Universität der Bundeswehr München
  • Anmelden
Baumansicht ein

Brotkrumen-Navigation

Symbol Kurs

Angewandte Spieltheorie

Veranstaltung im ○ B.Sc-WOW Modul "Vertiefung Volkswirtschaftslehre" im 4. Trimester ○ B.Sc.-WInf "Wahlpflichtmodul" im 7. Trimester Die Spieltheorie ist die "Sprache" der modernen Mikroökonomie. Sie beschäftigt sich mit strategischen Entscheidungssituationen, d.h. Situationen bei denen das Ergebnis vom Verhalten mehrerer Entscheidungsträger abhängig ist und die Akteure sich dieser Interdependenz bewusst sind. Viele ökonomische Fragestellungen weisen eine solche Struktur auf - z.B. das Problem der Zeitinkonsistenz bei der Geldpolitik, der Oligopolwettbewerb oder die Beziehung zwischen Eigentümer und Manager einer Unternehmung. Zentrale Lernziele der Veranstaltung sind: (1) Ökonomische Problemstellungen in eine spieltheoretische Formulierung übersetzen zu können. (2) Die wichtigsten Lösungskonzepte der Spieltheorie zu kennen und ihre Anwendbarkeit beurteilen zu können. Die Veranstaltung setzt sich aus Vorlesung und Übung zusammen, die eng aufeinander abgestimmt sind. Beide Teile der Gesamtveranstaltung sind gleichermaßen klausurrelevant. Die Materialien zur Veranstaltung (Gliederung, Folien und Übungsblätter) werden hier auf der Website zum Download bereitgestellt.

Beschreibung

Veranstaltung im
○ B.Sc-WOW Modul "Vertiefung Volkswirtschaftslehre" im 4. Trimester
○ B.Sc.-WInf "Wahlpflichtmodul" im 7. Trimester

Die Spieltheorie ist die "Sprache" der modernen Mikroökonomie. Sie beschäftigt sich mit strategischen Entscheidungssituationen, d.h. Situationen bei denen das Ergebnis vom Verhalten mehrerer Entscheidungsträger abhängig ist und die Akteure sich dieser Interdependenz bewusst sind. Viele ökonomische Fragestellungen weisen eine solche Struktur auf - z.B. das Problem der Zeitinkonsistenz bei der Geldpolitik, der Oligopolwettbewerb oder die Beziehung zwischen Eigentümer und Manager einer Unternehmung.
Zentrale Lernziele der Veranstaltung sind:
(1) Ökonomische Problemstellungen in eine spieltheoretische Formulierung übersetzen zu können.
(2) Die wichtigsten Lösungskonzepte der Spieltheorie zu kennen und ihre Anwendbarkeit beurteilen zu können.

Die Veranstaltung setzt sich aus Vorlesung und Übung zusammen, die eng aufeinander abgestimmt sind. Beide Teile der Gesamtveranstaltung sind gleichermaßen klausurrelevant. Die Materialien zur Veranstaltung (Gliederung, Folien und Übungsblätter) werden hier auf der Website zum Download bereitgestellt.

Allgemein

Sprache
Deutsch

Kontakt

Name
Prof. Dr. Karl Morasch
Sprechstunde
Montag und Dienstag, 15:00-16:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung

Tutorielle Betreuung

Dr. Florian Bartholomae

Institution / Abteilung

Wirtschafts- und Organisationswissenschaften / 5

Kontakt

Telefon Arbeit: 4283
E-Mail: florian.bartholomae@unibw.de

ProfilURL

https://www.unibw.de/wow6_3/team/mitarbeiter/florian_bartholomae

Kirsten Johannemann

Verfügbarkeit

Zugriff
Unbegrenzt – wenn online geschaltet
Aufnahmeverfahren
Sie können diesem Kurs direkt beitreten.
Zeitraum für Beitritte
Unbegrenzt

Für Kursadministratoren freigegebene Daten

Daten des Persönlichen Profils
Benutzername
Vorname
Nachname
E-Mail

Zusätzliche Informationen

Link zu dieser Seite
Erstellt am
08. Aug 2017, 10:47